atelier kaempfer · Grafik- und Webdesign

SCHLIESSEN

Videosites

Überzeugen mit bewegten Bildern

Man kann das schon bei kleinen Kindern beobachten: Bewegtbilder ziehen Menschen fast magisch an. Das gleiche gilt auch für Erwachsene: Läuft irgendwo im Hintergrund ein Fernseher oder Bildschirm, sieht man automatisch hin.

Videos finden bei den meisten Menschen den intuitivsten Zugang: Hat man die Wahl zwischen Bild und Text oder Video, entscheidet man sich meist für das Video. Das gilt auch und vor allem im Internet: Heute werden 100 Millionen Stunden Facebook Videos (Recode) – pro Tag! Im März 2017 gab YouTube bekannt, dass täglich mehr als 1 Milliarde Stunden Videos (das entspricht 114'000 Jahren!) konsumiert werden (statista). 45% aller Leute schauen sich mehr als eine Stunde pro Woche Videos auf Facebook und YouTube an und in 30 Tagen werden mehr Stunden Video auf YouTube hochgeladen als alle grossen amerikanischen Fernsehsender zusammen in 30 Jahren produzierten (wordstream).

Der Trend zu bewegten Bildern im Internet ist offensichtlich.
Wir finden: Websites ohne Videoinhalte sind nicht mehr zeitgemäss.
Aus diesem Grund haben wir eine Lösung zum Erstellen von Videosites entwickelt, von Websites also, die den heutigen Erwartungen entsprechen. In unseren letzten Web-Projekten haben wir ausschliesslich diese Lösung eingesetzt – und werden das in Zukunft sicher noch oft tun.

Asic Robotics AGWerfen Sie einen Blick in dieses innovative Burgdorfer Unternehmen und tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Industrie-Robotik.
www.asic.ch

Pematech AG RadolfzellMontage- und Prüfautomatisierungen für die Eletkronikfertigung sind die Kernkompetenzen dieser Tochterfirma der Asic Robotics AG. Erleben Sie den Alltag in dieser High-Tech Firma im schönen Radolfzell (D) am Bodensee.
www.pematech.de

Carrosserie Kiener AGSchönbühl. Dass die Kunden möglichst kurz auf Ihr Fahrzeug warten müssen, daran setzt das Team der Carrosserie Kiener alles. Schauen Sie zu, wie ein Tesla nach einem Unfall wieder auf Vordermann gebracht wird.
www.carrosserie-kiener.ch

Kornhausmesse BurgdorfUnser Quartierfest. Falls Sie es dieses Jahr verpasst haben sollten, können Sie hier trotzdem etwas Feststimmung geniessen.
www.kornhausmesse.ch

Schweizer HolzspielzeugHolzspielzeug aus nachhaltiger Schweizer Produktion. Von Menschen mit einer Behinderung in einer geschützten Werkstatt mit Hingabe hergestellt, von Kindern mit Eifer bespielt.
www.holzspielzeug-schweiz.ch

Papeterie HärzbluetMit fröd bir Sach – ein Video sagt mehr als Bilder und Texte. Überzeugen Sie sich selbst!
www.papeterie-haerzbluet.ch

Für die meisten neuen Websites gilt leider:
Neu und bereits unzeitgemäss

Die meisten Websites enthalten Bilder und Text. Videos findet man selten. Das ist nicht mehr zeitgemäss, denn im Internet sind Videos viel effektivere Werbeträger als Bild und Text:

  • Online Kunden die ein Video gesehen haben, kaufen 1.8 mal häufiger (DMB Adobe)
  • 4 von 5 Kunden finden Videos hilfreich (Animoto)
  • In Umfragen gaben 4 mal mehr Leute an, dass sie eher ein Video anschauen würden als eine Produktbeschreibung durchzulesen (Animoto)
  • Websites mit Videoinhalten werden im Schnitt 2.6 mal länger angeschaut als Websites ohne Videos (Wistia)
  • Ein Video-Ad wird im Schnitt 27.4 mal (!) häufiger angeklickt als ein Bild-Ad (mycustomer)
  • 55% der Leute schauen täglich Videos im Internet (MWP).


Angesichts dieser Tatsachen ist es nicht nachvollziehbar, warum die meisten neuen Websites nach wie vor kaum Videoinhalte bieten. Gelegentlich findet man zwar auf Websites bereits Videos anstelle von Hintergrundbildern oder anklickbare Videos. Diese Videoinhalte sind meist jedoch nicht geeignet, um erfolgreiches Videomarketing zu betreiben:

  • Videos als Hintergrundbild erfüllen einen rein dekorativen Zweck und haben in der Regel keine eigentliche Aussage. Kommt dazu, dass sie je nach Grösse des Bildschirms an den Rändern einfach beschnitten werden.
  • Anklickbare Videos werden oft aufwändig produziert und entsprechen nicht dem, was sich die Besucher wünschen: Einen möglichst authentischen Eindruck eines Produkts, einer Dienstleistung oder eines Unternehmens. Anklickbare Videos sind meist auch viel zu lang und vertont: Zwei Drittel aller Kunden wünschen sich Videos mit einer Dauer von weniger als 60 Sekunden (Animoto). Heute werden Videos meist unterwegs mit einem Smartphone angeschaut. 85% aller Facebook Videos werden aus diesem Grund ohne Ton angeschaut (Digiday) und Facebook empfiehlt seinen Werbekunden, Videos ohne Ton zu verwenden (Facebook). Videos mit Ton starten zudem auf keinem Smartphone automatisch.


Traditionelle Werbung hat ausgedient: Heute setzt man in der Werbung alles daran, möglichst authentisch zu wirken. Der Grund hierfür ist naheliegend: Das Vertrauen der Kunden erreicht man am besten, wenn man glaubwürdig wirkt. Hochglanz Videos mit Werbespot-Charakter sind meist weit weniger erfolgreich als authentische Videos, die einen möglichst unverfälschten Eindruck eines Unternehmens, einer Dienstleitung oder eines Produktes vermitteln.

Authentische Videos können mit einem relativ geringen Aufwand erstellt werden. Weshalb werden auf Websites nicht vermehrt solche Videos anstelle von Bildern eingesetzt? Hierfür gibt (oder gab) es mehrere Gründe:

  • Videos wurden bis vor kurzem auf mobilen Geräten nicht automatisch abgespielt. iPhones beispielsweise können das erst seit September 2016.
  • Videoinhalte bedingen die Übertragung von relativ grossen Datenmengen und können deshalb auf mobilen Geräten nicht immer angeschaut werden.
  • In praktisch allen Templates für die bekannten Content Management Systeme (Wordpress, TYPO 3, Contao, etc.) können Videos nicht direkt so eingebettet werden, dass sie je nach Ausgabegerät automatisch in einem geeigneten Format (kleine Dateien für mobile Geräte, grössere für PCs) ausgeliefert werden.


Seit gut einem Jahr sind die meisten mobilen Smartphones und Tablets in der Lage, Videos automatisch abzuspielen. In der Schweiz können bereits 98% das 4G/LT Netz nutzen. Mit einer Bandbreite von 1 GB/s können Videos problemlos auf Smartphones angeschaut werden. Aber Achtung: Es gilt unbedingt zu beachten, dass viele Leute wegen ihres Abos nicht die volle Geschwindigkeit des Netzes ausnutzen können oder bezahlen müssen, wenn ihr Datenkonsum eine bestimmte Schwelle überschreitet. Zudem besitzen viele eine Smartphone, das bereits einige Jahre alt ist.

Da die meisten Websites heute vor allem mit Smartphones besucht werden, muss sichergestellt sein, dass

  • Videoinhalte keine grossen Datenvolumen erfordern
  • Besucher mit älteren Geräten oder einer limitierten Bandbreite einen sinnvollen Inhalt sehen, falls ein Video nicht abgespielt werden kann
  • Seiten mit (suchmaschinenrelevanten) Textinhalten möglichst schnell geladen werden. Solche Inhalte sollten also abgerufen werden können, ohne dass Videos heruntergeladen werden müssen


Mit unseren Videosites bieten wir eine Lösung an, die diesen Anforderungen gerecht wird:

  • Videos (und übrigens auch Bilder) werden automatisch in einer für das Ausgabegerät sinnvollen Grösse ausgeliefert.
  • Falls das verwendete Gerät oder die zur Verfügung stehende Bandbreite das automatische Abspielen von Videos nicht zulässt, wird anstelle des Videos ein Bild angezeigt.
  • Auf älteren iPads (3. Generation) erscheint ein Bild mit einem Startknopf. Das Video kann manuell gestartet werden.
  • Textinformationen werden in sogenannten Overlays von den Videoinhalten getrennt. Vorteil: Textinformationen werden schnell geladen und damit in den Suchmaschinen besser indexiert.


Da Websites heute meist auf Smartphones angeschaut werden, legten wir bei unserer Entwicklung Wert darauf, dass Video- und Bildinhalte auf diesen Geräten ohne lästiges Scrollen, Öffnen eines Menüs oder Tappen bildschirmfüllend angeschaut werden können: Smartphone ins Querformat drehen, Video (oder Bild) schauen und zum nächsten Video (oder Bild) wipen.